Home
Haus und Garten
unsere Familie
unsere Hobbys
Fußball Fam.Schmidt
TuS Neuenrade
Wolfgang Petry
Links
Gästebuch
 



Im Garten von Erna und Wolfgang Schmidt  findet man viele ungewöhnliche Pflanzen, erfreut ist Erna Schmidt  über die   "Gemeine Nachtkerze", die irgendwann einfach da war !


Quelle: Westfälische Rundschau  21.07.2012      Foto und Bericht von Udo Schnücker



Nachtkerze (Heilpflanze)
                                                                                                                                                                                                                

Seit zwei Jahren wächst die Gemeine Nachtkerze zwischen Hortensien und Engelstrompeten im Garten der Eheleute Wolfgang und Erna Schmidt.
Beide haben ihren Grünbereich mit viel Liebe und noch mehr Schweiß als Erholungsoase gestaltet – aber noch heute rätseln sie, wie die fast zwei Meter hohe Gemeine Nachtkerze ihr Domizil in dem Schmidt’schen Garten gefunden hat.

Hausherrin Erna Schmidt kann einen ausgeprägt „grünen Daumen“ aufweisen, was sie pflanzt und unter ihre Obhut nimmt, wächst und gedeiht, ihr Faible für Flora und Fauna ist unübersehbar. Dennoch hat sie die Gemeine Nachtkerze nie gepflanzt, „....aber die war auf einmal da“ weiß sie zu berichten. Ob es der Wind war, der den Samen dieser Pflanze in den Garten der Schmidts geweht hat oder ein Vogel denSamen im Flug verloren hat – die Herkunftsfrage bleibt unklar. Sie ist ausbreitungsstark, Kräuter oder Beerensträucher haben sie nicht aufgehalten.

Die Gemeine Nachtkerze hat in dem ganz auf Erholung angelegten Garten an der Ecke Lange Gasse /Landwehr einen festen Platz gefunden. Ein gutes Dutzend dieser leuchtend gelbfarbigen Blüten steht imWettbewerb mit Lavendel, Lilien, Margeriten und dem japanischen Wunderbaum. DieSchmidts wollen ihre Gemeine Nachtkerze auch nach den zwei Jahren nicht mehr missen, die Pflanze hat sich ihren
festen Platz erobert. Erna Schmidt: „Allerdings sind ihre Blüten sehr kurzlebig, die Sonne entscheidet über Sein oder Nichtsein.“ Trotzdem erfreut die Nachtkerze über den gesamten Sommer die Blumenfreunde.

Familie Schmidt hat in ihrem vielfältigen Garten auch einen weiteren Untermieter, einen Frosch. Seit drei Jahren hüpft das Tierchen über Wiese und Blumen, sein Zuhause ist ein kleiner Zierteich, den er sich mit Molchen teilt. Nicht nur die Herkunft des Frosches ist unklar, ein Fragezeichen auch, um welche Art es sich handelt. Für die Hausherren ist es ein „gelb-orange-farbiger Frosch, der sehr ruhig ist und wenig quakt....“.


Anmerkung: Die Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis)  ist eine zweijährige krautige Pflanze. Sie ist traubig verzweigt und kann je nach Standort 2 Meter hoch werden.

Die Blütezeit der Gemeinen Nachtkerze beginnt Anfang Juni und kann bei guten Standort- und Wetterbedingungen bis Ende September anhalten. Die einzelnen Blüten sind dagegen sehr kurzlebig. Sie öffnen sich erst in der Abenddämmerung und sind meistens bis zum nächsten Mittag wieder verblüht. Der genaue Zeitpunkt, zu dem sich die Blüten öffnen, ist abhängig vom Sonnenstand, von der Tagestemperatur sowie von der Luftfeuchtigkeit.

Die Gemeine Nachtkerze ist auch eine Heilpflanze. Aus ihren  Samen wird das Nachtkerzenöl gewonnen.



 

    

                       


   

 


  

Blühendes Kleinod in Neuenrade schaffte es  als "Sieger des Monats" in eine Fernsehzeitschrift !

Quelle: Fernsehzeitschrift "Auf einen  Blick" Nr. 18
                                                                                                                                                               


Quelle: Westfälische Rundschau - Bericht von Iris Scheuermann

12. Mai 2007

Neuenrade: Die Hönnestädterin Erna Schmidt staunte nicht schlecht, als sie unlängst von Nachbarn und Freunden angesprochen wurde: "Du, wir haben Euren Garten in der Fernsehzeitschrift gesehen".

Die liebevoll gepflegte Anlage rund um das Eckgrundstück an der LangenGasse/Landwehr zieht ganz offensichtlich nicht nur die Blicke der heimischen Gartenfreunde auf sich.

Beim Wettbewerb "Deutschland sucht den Traumgarten", den die  Zeitschrift "Auf einen Blick" in Zusammenarbeit mit dem "Bundesverband Deutscher Gartenfreunde" und "Wolf-Garten ins Leben gerufen hatte, wurde u.a. auch das blühende Kleinod der Familie Schmidt in der 18. Ausgabe als "Sieger des Monats" vorgestellt. "Da uns im Laufe der Jahre sehr viele Menschen auf die Schönheiten und Vielfältigkeiten in unserem Garten angesprochen haben, kamen wir auf die Idee, uns an dem Wettbewerb zu beteiligen", erinnert sich Erna Schmidt. Noch bis Oktober ermittelt eine Fachjury je drei weitere Monatsgewinner. Die Telefon-Abstimmung der Leser entscheidet dann über den "Schönsten Garten Deutschlands".

"Mit der gelungenen Mischung an Pflanzen" auf dem rund 600 Quadratmeter großem Grundstück sowie der "vielseitigen Steingartenanlage am Hang", so die Bewertung der Juroren, machen sich nun also auch die Neuenrader Gartenfreunde berechtigte Hoffnungen auf den Titel. Und falls das nicht klappen sollte, sind Wolfgang und Erna Schmidt nicht allzu traurig. "Schließlich ersetzt die Gartenarbeit jedes Fitnessstudio", schmunzelt die jung gebliebene Naturliebhaberin.

              
Quelle: Westf. Rundschau - Foto: Iris Scheuermann

                     Königskerze bei unserem Hauseingang

Bei den Ausschachtungsarbeiten für unseren Hausbau im Jahr 1978 fanden wir auf unserem Eckgrundstück Lange Gasse/Landwehr in Neuenrade

               Stein mit Eisenerz bei unserem Hauseingang

diesen Stein mit Eisenerz.

Er ist ein Überbleibsel aus früherer Zeit, wo auf Gut Berentrop in einem Rennofen Eisenerz verhüttet wurde.

Dieser Rennofen wurde im Jahre 1965 wieder entdeckt und liegt nur wenige 100 Meter von unserem Haus entfernt und kann besichtigt werden. 




                                      
                                                               
Hauseingang mit blühendem japanischem Rhododendron
                                                                                                                       
                                                                                                                                
                         


Hauseingang 2011Hochbeet

                                                                                                                                 
 
Blick auf Loggia und Terrasse

Blick auf überdachte Terrassegefüllter Jasmin


Feuerdorn mit Geranien an der Hauswand 

                                                                                                                                
              
Oktober 2011
                                                                                                                                        
                                                                                                                                        
Sonnenhut mit Dahlien

Engelstrompete und Brombeerenein pflegeleichtes Beet mit Kies
                                                                                                                                                                                                                                                                         
Engelstrompete Sept. 2006Japanischer Wunderbaum

unsere überdachte Terrasse im Herbst 2005neuer kleiner Teich 2013

                      
              unsere Weintrauben an der Hauswand               Apfelbaum

                                                                                                             



früher   März 2013
                                                                                                               
                                  

unser Hauseingang Advent 2005

Unser Blockhaus im Winter.Wintereinbruch am  9. April 2005.

Winter 2002
                         
                   
Charly auf unserer Terrasse gest. 13.03.2005



Winter 2002So einen schneereichen Winter haben wir leider nur noch alle paar Jahre. 




Schneeglöckchen im Februar 2007   
                                                                                                                                                         
 
                                             Frösche in unserem Teich
                                                                                                         
                                                        
                                                                                                                                                 
Dieser Frosch ist eine Rarität in unserem Garten und wir freuen uns jedes Jahr wieder, wenn er
bei uns im Teich auftaucht.
                                             ein Molch in unserem Teich
                                                                                                        

            


   

  

Azaleen

                                                                                                                  
                                                                                                           
             

 
                                                
                                                                                                             
      
                                                                                                                 






















   
                                                                                                                                                                                                                                                 


                                                                                                                                   
Spätsommer 2004Herbst 2012

Sommer auf der LoggiaSommer auf der Terrasse

Blick von der Loggia


Rosen auf dem Dach
                                                                                                                                   


Springbrunnen
                                                                                                                                   

                                                                                                                                  
Frühling 2006Hortensie mit Lavendel
                                                                                                                                   
 


                          GeräteschuppenMühlsteinbrunnen

                                                                                                                 


                        Pilz aus Eiche